Kurse & Workshops

Kurse & Workshops

Nach der Geburt

Rückbildungsgymnastik

Nach der Geburt

Rückbildungsgymnastik

Image

Rückbildungsgymnastik

Schwangerschaft und Geburt bringen eine große Belastung der Bauch-, Becken und Rückenmuskulatur mit sich. Im Rückbildungskurs ab der 6. bis 12. Woche nach der Entbindung lernen Sie Wahrnehmungs- und Kräftigungsübungen für diese Muskelgruppen kennen und können Ihre körperliche Ausdauer verbessern. Sie finden Raum für Fragen und Austausch untereinander.

Rückbildungskurse am Vormittag: Sie können Ihr Baby gerne zum Kurs mitbringen.

Rückbildungskurse am Abend: Auch hier sind Babys willkommen. Eine Teilnahme ohne Baby ermöglicht Ihnen ein intensiveres Üben und schenkt Ihnen eine kurze Auszeit vom Mami-Alltag.

Für Online-Kurse erhalten alle Teilnehmerinnen den Link für das Zoom-Meeting einen Tag vor Kursbeginn per E-Mail von der kursleitenden Hebamme. Beim ersten Online-Termin werden alle organisatorischen Fragen – auch bezüglich der Abrechnung – geklärt.

Termine, Kosten & Co.

Kursleitung

Anna Schnappauf – Hebamme

Kosten

Gebühren werden bei gesetzlich versicherten Frauen von der Hebamme direkt mit der Krankenkasse abgerechnet

Online-Termin (Vormittagskurs)

07.09.2021 – 02.11.2021
dienstags von 9.15 – 10.30 Uhr

Online-Termin (Abendkurs)

09.09.2021 – 04.11.2021
donnerstags von 17.45 – 19 Uhr

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf dieser Seite an

Kursleitung

Eva Niedenthal – Hebamme

Kosten

Gebühren werden bei gesetzlich versicherten Frauen von der Hebamme direkt mit der Krankenkasse abgerechnet

Termin (Vormittagskurs)

03.09.2021 – 08.10.2021
freitags von 11 – 12.15 Uhr

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf dieser Seite an

Gebührenabrechnung

Die Gebühren für durchgeführte Kursstunden werden bei gesetzlich versicherten Frauen von der Hebamme direkt mit der Krankenkasse abgerechnet. Da die Kursstunden bei einem geschlossenen Kurs aufeinander aufbauen, ist es nicht möglich, eine Teilnehmerin während des laufenden Kurses durch eine andere zu ersetzen. Die Gebühren für versäumte Stunden werden nicht von der Kasse übernommen und daher von der Teilnehmerin selbst getragen; dabei ist der Grund deines Versäumnisses unerheblich. Nach Kursende wird die Kaution abzüglich der Fehlstunden (je 15,- €) zurückgezahlt. Hinweis: Die Fehlstunden werden nicht von der Kasse übernommen und müssen aus diesem Grund selbst bezahlt werden. Versäumte Stunden können nicht nachgeholt werden. Die leitende Hebamme behält sich vor, einzelne Kursstunden kurzfristig zu verlegen.

Kaution

Da Fehlstunden nicht von den Krankenkassen übernommen werden, arbeitet die Hebamme mit einem Kautionssystem. Die Kaution beträgt 50,- € und wird in der ersten Stunde in bar entrichtet. Pro versäumte Kurseinheit werden 15,- € abgezogen. Der Grund für das Versäumnis sowie ein nachgereichtes Attest haben keinen Einfluss darauf. Wurden alle Kurseinheiten wahrgenommen, wird die vollständige Kaution zurück gezahlt.

Bearbeitungsgebühr

Für jede angemeldete Frau werden 10,- € Bearbeitungsgebühr berechnet.

Privatversicherte

Die Teilnehmerin zahlt die Gebühren für den gesamten Kurs selbst.
Private Rechnungen an Selbstzahlerinnen sind innerhalb der vereinbarten Frist (14 Tage) zu bezahlen, unabhängig von der Erstattungsdauer durch die Versicherung oder Beihilfestelle (§ 286 Abs. 3 BGB). Hinweis: Die zahlreichen Tarife der privaten Krankenversicherung unterscheiden sich beim Leistungsumfang und der Höhe der Hebammenhilfe erheblich. Einige preiswerte Tarife schließen Hebammenhilfe komplett aus, andere erstatten großzügig. Ich als Hebamme habe keine Kenntnis über den Inhalt der einzelnen Versicherungstarife.
Bei Zahlungsverzug wird neben den Verzugszinsen für jede Mahnung eine Mahngebühr von 5,- € berechnet.

Kursanmeldung











    Diese Kurse könnten Sie auch interessieren